Mobilisierung aus Göttingen

Das antikapitalistische Krisenbündnis Göttingen präsentiert:

M31 – European Day of Action against Capitalism – auch in Göttingen!

Die Krise verschärft sich immer weiter, keiner scheint mehr ein noch aus zu wissen und die Lebensbedingungen der Menschen werden in ganz Europa immer schlechter. Am 31. März 2012 rufen deshalb linke Gruppen und libertäre Basisgewerkschaften aus ganz Europa zu einem Tag des Protest gegen die Elendsverwaltung der EU-Krisenpolitik und für eine befreite Gesellschaft jenseits von Staat und Kapital auf. Dabei soll dieser Tag ein erstes Zeichen setzen, aber letztendlich nur den Auftakt für eine europaweite antikapitalistische Organisierung bilden.

In Deutschland wird am 31.3. eine bundesweite Demonstration in Frankfurt am Main statt finden. Frankfurt ist Sitz der EZB, hier werden Kürzungsprogramme und Reformauflagen verhandelt. Die EZB mit ihren währungspolitischen Befugnissen ist zentrales Instrument zur Sicherung und Steigerung der globalen Wettbewerbsfähigkeit der EU und gleichzeitig Stütze für die Maßnahmenpolitik gegenüber den angeschlagenen Euro-Staaten. Ziel ist also nicht das Bashing von Banken als angeblich aus Profitgier für die Krise verantwortliche Institutionen, sondern die Kritik an der Logik von Verwertungszwang und Elendsverwaltung, die dem Kapitalismus inne wohnt.

Infos zur Busanreise aus Göttingen:

Wie angekündigt, wird es eine gemeinsame An – und Abreise von Göttingen per Bus zur Demonstration nach Frankfurt/Main geben.Fahrkarten für den Bus bekommt ihr auf den Veranstaltungen des Antikapitalistischen Krisenbündnisses und demnächst auch im Roten Buchladen. Für die Karten wird es zwei Preisstufen mit jeweils unterschiedlichen Karten-Kontingenten geben.

Normalpreis: 15,00€ (30 Karten)

Reduzierter Preis (für Menschen, die weniger Geld haben): 10,00€ (20 Karten)

Wir bitten euch darum, euch frühzeitig Karten zu besorgen, sodass wir besser planen und gegebenenfalls einen zusätzlichen Bus bestellen können.

Auch in Göttingen haben sich mehrere linke Gruppen zu einem antikapitalistischen Krisenbündnis zusammengeschlossen, um im Vorfeld des 31. März zu den Protesten zu mobilisieren und die Diskussion auch auf lokaler Ebene inhaltlich voranzutreiben. Folgende Veranstaltungen und Aktionen stehen bereits fest:

28. Februar 2012 | 21.30 Uhr | JuzI „Zwei Jahre Kahlschlagspolitik in Griechenland“ – Veranstaltung mit Ralf Dreis | organisiert von ASJ Göttingen | An­kün­di­gung lesen

10. März 2012 | 23 Uhr | JuzI„M31 warm up-Party“ | mit common time music & special guests | Plakat | veranstaltet vom Antikapitalistischen Krisenbündnis Göttingen

13. März 2012 | 19.30 Uhr | ver.di Haus(Groner-Tor-Str.32) “Krise in Theorie und Praxis” Podiumsdiskussion mit Thomas Ebermann, Thomas Seibert und …umsGanze! | organisiert von Redical [M] | mit Unterstützung des ver.di Ortsvereins Göttingen Ankündigung lesen

16. März 2012 | 18 Uhr | Gänseliesel (Marktplatz) “Über die Verhältnisse leben – gegen engere Gürtel und Kapitalismus” | Antikapitalistische Rave-Demo | Aufruf lesen | Plakat | EA-Nummer: 0551 770 8000 | veranstaltet vom Antikapitalistischen Krisenbündnis Göttingen | Das “Sterne vom Himmel holen” Bündnis aus Hannover mobilisiert ebenfalls zu Demo nach Göttingen. Zugtreffpunkt in Hannover: Freitag, 16.März 2012, 16:20 Uhr Hannover HBF

21. März 2012 | 20 Uhr | Cafe Kabale „Krisenprozesse und Staatsschulden” | eine Veranstaltung mit ReferentInnen der Redical [M] | Ankündigung lesen

24. März 2012 | 20 Uhr | T-Keller Info- & Mobiveranstaltung für M31 und die Demonstration in Frankfurt/Main, mit Verkauf von Bustickets |veranstaltet vom Antikapitalistischen Krisenbündnis Göttingen

31. März 2012 Gemeinsame Anreise aus Göttingen nach Frankfurt/Main (achtet auf Infos) „It’s not enough to be angry – Fight capitalism 100 %“Bundesweite Demonstration in Frankfurt | 14Uhr | Hauptbahnhof

31. März 2012 | 22.30 Uhr | Stilbrvch (Uni-Campus Göttingen) → M31 – Aftershow: “Früchte des Zorns”-Konzert nach M31 in FFM | Plakat | mehr Infos

Antikapitalistisches Krisenbündnis Göttingen:

 

Andere lokale Bündnisse:

NRW | Bremen | Hannover | Berlin | Sachsen | Süd-West

On March 31st, 2012, there were anticapitalist demonstrations and interventions in more than 30 European cities

This was the starting point for different attempts to build antiauthoritarian Networks against State and Capital on a transnational level. As a result of this process there are now two networks:
Beyond Europe the antiauthoritarian platform against capitalism, which has members in Germany, the UK, Greece and Cyprus and the german M31 Network, which consists of different radical-leftwing groups.

Therefore this main M31 website will only be used as an archive for the actions around the anticapialist actionday in 2012.

Nervetheless we hope to see you soon on the streets and on the barricades all over Europe - and beyond for instance in the upcoming protests against the opening of the new ECB in Frankfurt in 2015...

march31.net webteam, october 2014